Neuerungen zur DIN 19606 – 2020 // EINLEITUNG, Teil 1

Einleitung

Restdrucksicherung – hier weiterlesen!

Neutralisationsanlage – hier weiterlesen!

Leermeldeeinrichtung / Vakuumüberwachung  – hier weiterlesen!

 

// EINLEITUNG

Die DIN 19606 regelt den Einsatz von Chlorgasdosieranlagen zur Aufbereitung von Wasser für den menschlichen Gebrauch (Trinkwasser), Schwimm- und Badebecken- sowie Betriebswasser und zur Behandlung von Kühl- und Abwasser eingesetzt werden.

Die neu erschienene DIN 19606 – 2020 enthält einige Neuerungen. Der Vorgang der Normungsgebung ist von verschiedenen Einflüssen getrieben und wird im Vorfeld der Normenerstellung oder -überarbeitung oftmals kontrovers diskutiert. So auch im Fall der DIN 19606. Hier wurde es leider versäumt fachlich begründete Bedenken ausreichend in der Neufassung zu berücksichtigen. Somit ist es, nach unserer Meinung, zu der Veröffentlichung einer schwachen Norm gekommen.

Widersprüche in der Auslegung

Wir, das team AquaTec, haben uns dagegen entschieden, die Steilvorlage der DIN 19606 für die Restdrucksicherung zu nutzen und mit den Restdrucksicherungen Geschäft zu machen. Wir sehen durch den Einsatz der Restdrucksicherung eine Verschiebung der Gefährdung zum Betreiber verbunden mit einer allgemeinen technischen Verschlechterung der Sicherheit von Chlorgasanlagen. Aus diesem Grund haben wir den runden Tisch gesucht und bei der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) mit Herstellern und Normenvertretern auch gefunden. Unsere Eingaben deckten sich gänzlich mit der Sichtweise der DGUV, die inzwischen auch eindeutig zur Restdrucksicherung ablehnend Stellung bezogen hat (www.dguv.de/de/praevention/fachbereiche_dguv/gesund_wohlfahrt/sg-baeder/index.jsp). Schade ist, dass die Betreiber in Deutschland nun mit widersprüchlichen Verlautbarungen konfrontiert sind, zum einen die vorliegende DIN 19606 und zum anderen die Stellungnahme des DGUV.

Was kann oder muss man als Betreiber nun machen?

Die nachfolgenden Absätze stellen unsere Sichtweise zur Restdrucksicherung, aber auch zu den anderen Neuerungen der DIN 19606 dar. Sie können von Ihnen als Betreiber gerne für Ihre Gefährdungsbeurteilung oder zur Dokumentation und Begründung Ihrer Entscheidung zur Restdrucksicherung verwendet werden. Für einen hoffentlich nie eintretenden Havarie-Fall dokumentieren Sie so, dass Sie sich Gedanken gemacht haben, abgewogen haben und somit „Sorge getragen“ haben.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an unseren Außendienstmitarbeiter oder an die DGUV direkt: www.dguv.de/de/praevention/fachbereiche_dguv/gesund_wohlfahrt/sg-baeder/index.jsp

 


Lesen Sie weiter:

Sie sind hier: Einleitung

Restdrucksicherung – hier weiterlesen!

Neutralisationsanlage – hier weiterlesen!

Leermeldeeinrichtung / Vakuumüberwachung  – hier weiterlesen!