###lBG###
###rBG###

DEPOLOX® Pool

KostengĂĽnstiger Umstieg von DEPOLOX® 4 auf DEPOLOX® Pool, durch die Verwendung Ihrer DEPOLOX® 4 Messzelle möglich. Unsere Mitarbeiter geben Ihnen gerne weitere Informationen zum Gerät. 

Bilder

Depolox® Pool
Depolox® 4 Messzelle an Pool Meßverstärker

Beschreibung

Für die Messung von freiem und gebundenem Chlor, Gesamtchlor, pH-Wert, Redox Spannung, Leitfähigkeit und Temperatur.
Der neue DEPOLOX® Pool ist speziell für Mess- und Regelaufgaben und darüber hinaus auch zur Prozesssteuerung bei der Aufbereitung von Schwimm- und Badebeckenwasser konzipiert.

In Modultechnik aufgebaut, erlaubt das DIN 19643-konforme System eine prozessangepasste Bestückung, mit der bis zu 7 Parameter gemessen und angezeigt werden. Nach dem „Plug and Play“ Prinzip gehen die Sensor-Messmodule ohne aufwändige Konfiguration und Einstellung in Betrieb.

  • freies Chlor
  • gebundenes Chlor
  • Gesamtchlor
  • pH-Wert
  • Redox-Spannung
  • Leitfähigkeit
  • Temperatur

Messdaten, Grenzwerte und Sollwerte können als Zahlenwerte, Diagramme oder Trendlinien auf dem hinterleuchteten Grafik-Display angezeigt werden. Für eine optimale Anpassung vor Ort stehen dem DEPOLOX® Pool mehrere prozessangepasste Applikationen zur Verfügung.

Vorteile

Ihr Vorteil besteht zu aller erst natürlich in der Einsparung laufender Betriebskosten für Strom bzw. Frischwasser, aber nicht zu vernachlässigen auch in der Reduzierung von Schadstoffen für die Umwelt.

  • DIN-Kontakt nach 19643
  • CEDOX-Regelung möglich
  • Regleranpassung bei Umwälzabsenkung (Economic-Betriebsmodus)
  • Zwei unabhängige Regleradaptionen fĂĽr Standard- und Economic-Betrieb
  • Zeitgesteuerte, geregelte Hochchlorfunktion
  • Ansteuerung von Flockungsmittel- und Pulveraktivkohle-Dosierung sowie UV-Anlage
  • Automatische Infrarot-Kalibrierung
  • Einfache Anbindung an Web-Technologie und Visualisierungssysteme
     

Funktion

Das DEPOLOX Pool-System setzt sich aus den Hauptkomponenten Elektronik- und Durchfluss-Modul mit Sensor-Messmodulen zusammen. Das Elektronik-Modul realisiert in erster Linie das Prozessmanagement und die Visualisierung durch die Weiterverarbeitung der Messdaten. Es stehen verschiedene Reglerausgänge, Alarmkontake und integrierte Sicherheitsfunktionen zur Verfügung. Die Reglerausgänge für Stellmotoren, Dosierpumpen, Pulspumpen sowie Analogsignale (mA) sind im Einstellmenü einfach zu konfigurieren. Die Alarmkontakte sind frei konfigurierbar. Eine Mehrfach-Zuordnung von Ereignissen, wie z. B. ein Sammelalarm für die Überwachung von Grenz-Werten, Messwasserausfall usw., ist ebenfalls möglich.
Integrierte Sicherheitsfunktionen:
                      

  • Sicherheitsabschaltung bei Ausfall der Umwälzung und/oder Dosierbehälter-Leermeldung (Extern Stopp);Messwasserausfall
  • DosierzeitĂĽberwachung, Dosierzeitverzögerung Das Durchfluss-Modul erlaubt den gleichzeitigen Einbau von bis zu fĂĽnf Sensoren der Wasserhygiene und garantiert ein stabiles Messsignal durch:
    • robusten Drei-Elektroden-Chlorsensor
    • konstanten Messwasserdurchfluss mit Hilfe eines Durchflussregelventils
    • hydrodynamische Sandreinigung der Messelektroden des Chlorsensors
    • optimierte Anströmung aller Sensoren

Der im Durchfluss-Modul integrierte „Multi-Sensor“ überwacht den konstanten Messwasserdurchfluss, erfasst die Messwassertemperatur und sorgt für einen großflächigen Potentialausgleich.

Tech. Daten

Elektronik-Modul  
Anzeige:  
  LCD-Grafik-Display mit Hinterleuchtung Auflösung 240 x 64 Pixel
Messeingänge (max.):  
fĂĽr Sensor-Messmodule  
  1 x Chlor (Frei)
  1 x Chlor (Gesamt)
  1 x pH-Wert
  1 x Redox-Spannung
  1 x Leitfähigkeit galv. isoliert bis 50 V gegen Erde Standardmäßig integriert
  1 x Temperatur Pt 1000
  1 x Dosiermengenanzeige (Stellpositions-RĂĽckmeldung)
Digitaleingänge:  
  1 x Digitaleingang zur Messwasser-Ăśberwachung
  1 x Extern Stopp z. B. UmwälzĂĽberwachung
  1 x frei definierbar fĂĽr12539; z. B. Reglerstopp, Betriebsart-Umschaltung, zweiter Sollwert bzw. Parametersatz
Schaltausgänge:  
  fĂĽr max. vier frei definierbare Alarmkontakte/Sammelstörmeldungen sowie Reglerausgänge fĂĽr freies Chlor, gebundenes Chlor, pH-Wert und Leitfähigkeit
Sonderausgänge:  
  1 x fĂĽr Flockungsmitteldosierung
  1 x fĂĽr DIN-Kontakt zur Freigabe des Economic-Betriebs
  Jeder Schaltausgang wird durch eine Signal-LED visualisiert.
  max. 1250 VA bis 250 V AC, max. 150 W bis 220 V DC
Analogausgänge (Option):  
  4 x 0/4 – 20 mA, frei konfigurierbar
  BĂĽrde ≤ 1000 Ohm, Genauigkeit < 0,5 % FS galv. isoliert bis 50 V gegen Erde
Netzversorgung:  
  100 – 120 V ± 10 %, 50 – 60 Hz
  200 – 240 V ± 10 %, 50 – 60 Hz
  max. 30 VA oder 24 V DC ± 20 %, max. 2 A
  Umgebungstemperatur: 0 – 50°C
  Schutzart: IP 67
PrĂĽfung und Kennzeichnung:  
  CE-konform (89/336/EWG)
  EMV-PrĂĽfungen nach EN 61326
  Elektrische Sicherheit EN 61010
  UL/CSA geprĂĽft
Gewicht (inkl. Verpackung): 5,5 kg
Abmessungen (B x H x T): 320 x 310 x 175 mm
   
Durchfluss-Modul  
  Das Durchfluss-Modul ist in einem Kunststoffgehäuse aufgebaut. Der klarsichtige Durchflusskörper erlaubt eine gute visuelle Kontrolle aller verwendeten Sensoren. Es können gleichzeitig bis zu fĂĽnf Sensoren drucklos bzw. druckfest (*) eingebaut werden. In das Durchfluss-Modul sind integriert:
Durchflussregelventil:  
  geregelter Messwasserdurchfluss: 33 l/h
  Regelbereich: 0,2 – 4,0 bar am Armatureingang
  zulässiger Gegendruck: drucklos bis 1,5 bar am Armaturausgang
  zulässige Messwassertemperatur: max. 50 °C
   
„Multi-Sensor“:  
  Ăśberwachung des korrekten Messwasserdurchflusses Schaltpunkt: 18 l/h ± 3 l/h Schalthysterese: 2 l/h
  Erfassung der Messwassertemperatur MessfĂĽhler: Pt 1000
  groĂźflächiger Potentialausgleich durch EdelstahlhĂĽlse (Messwassererdung)
Zusätzliche Funktionen:  
  Messwasserprobeentnahme
  Absperrkugelhähne im Messwassereingang und zusätzlich im Messwasserausgang des Durchfluss-Moduls bei druckfester AusfĂĽhrung
  KugelrĂĽckschlag im Messwassereingang
  einfache Zellenentleerung
  integrierte Kalibrierhalterung fĂĽr Sensor/Pufferlösung
Messwasser-AnschlĂĽsse:  
  PVC-Schlauch 6 x 3 mm oder
  PE-Schlauch 6 x 1 mm
  SchlauchĂĽbergänge an 1/2 ”-Verschraubung
  Gewicht (inkl. Verpackung): ca. 2 kg
Abmessungen (B x H x T): 215 x 375 x 155 mm
  * druckfeste Eignung der Sensoren Vorausgesetzt
   
Sensor-Messmodule  
  Ein Messmodul besteht aus Sensor, Sensorkabel sowie einer vorkalibrierten und geprĂĽften Einschubkarte. Die Spezialkabel sind fĂĽr eine wasserdichte GehäusedurchfĂĽhrung entwickelt.
   
Sensor-Messmodul Freies Chlor:  
  Robuster 3-Elektroden DEPOLOX Pool Chlorsensor mit zusätzlicher ElektrolytsalzschĂĽttung Potentiostatische 3-Elektroden-Amperometrie Messbereich 0 bis max. 20 mg/l, frei skalierbar
  Auflösung bis 10 mg/l: 0,01 mg/l
  Auflösung bis 20 mg/l: 0,1 mg/l
  temperaturkompensiert 0 bis 50 °C
  Sensorsteckverbindung IP 67
   
Sensor-Messmodul Gesamtchlor:  
  Potentiostatische 3-Elektroden-Amperometrie,
  membranbedeckt (drucklos)
  Messbereich 0 bis max. 20 mg/l, frei skalierbar
  Auflösung bis 10 mg/l: 0,01 mg/l
  Auflösung bis 20 mg/l: 0,1 mg/l
  temperaturkompensiert 0 bis 45 °C
  Steck-Schraubverbindung IP 67
  einsetzbar in Solebecken mit bis zu 4 % Salzgehalt
   
Gebundenes Chlor:  
  Der Messwert des gebundenen Chlors (Chloramine) wird vom DEPOLOX Pool aus der Differenz von Gesamtchlor und freiem
  Chlor errechnet und angezeigt.
  Anzeigebereich 0 bis max. 20 mg/l, frei skalierbar
  Auflösung bis 10 mg/l: 0,01 mg/l
  Auflösung bis 20 mg/l: 0,1 mg/l
   
Sensor-Messmodul pH-Wert:  
  Messbereich 0 bis 5 pH bzw. 9 bis 14 pH
  frei skalierbar in 1 pH-Wert-Schritten
  Auflösung 0,01 pH
  temperaturkompensiert 0 bis 50 °C
  Steck-Schraubverbindung IP 67
   
Sensor-Messmodul Redox-Spannung:  
  Messbereich 0 bis 400 mV bzw. 500 bis 1000 mV
  frei skalierbar in 100 mV Schritten
  Auflösung 1 mV
  Steck-Schraubverbindung IP 67
   
Sensor-Messmodul Leitfähigkeit:  
  Messbereiche 2, 5, 10, 20, 50, 100 mS/cm
  Auflösung 0,1 mS/cm
  umschaltbar auf NaCl-Anzeige in mg/l und %
  temperaturkompensiert 0 bis 50 °C
   
Sensor Temperatur:  
  Mit dem integrierten T emperatursensor Pt 1000 wird die Temperatur des Messwassers ermittelt und zur Temperaturkompensation der Chlor- und pH-Wert-Messung verwendet. Messbereiche 0 bis 50 °C, Auflösung 0,1 °C
   

Zubehör

Name Artikelnummer Beschreibung
Pufferlösungen:    
pH 4,65 - 250 ml Flasche 194  
pH 7,00 - 250 ml Flasche 193  
468 mV - 250 ml Flasche 221  
pH 7,00 - Siegelrandbeutel 2249  
pH 4,65 - Siegelrandbeutel 2248  
468 mV - Siegelrandbeutel 2250  
pH 4,65 - 250 ml DOSIER-Flasche 4276  
pH 7,00 - 250 ml DOSIER-Flasche 4275  
468 mV - 250 ml DOSIER-Flasche 4277  
     
Einstabmessketten fĂĽr Chlor, pH und Redoxspannung:    
pH Elektrode 159 passend für DEPOLOX® 4, DEPOLOX® MFA und DEPOLOX® Pool
Redoxelektrode 160 passend für DEPOLOX® 4, DEPOLOX® MFA und DEPOLOX® Pool
Chloreinstabelektrode 3689 passend für DEPOLOX® Pool
Ăśberwinterungsköcher 1826  
Überwinterungslösung 2524 für Elektode, KCL Lösung 3 mol
Impedanzwandler 202  
Batterie fĂĽr Impedanzwandler kurz 3858  
Batterie fĂĽr Impedanzwandler lang 2163  

Download